Antik- und Trödelmarkt

August 13, 2022

9:00 am / 6:00 pm

Tagungsort

Stadthalle Attendorn


Breslauer Str. 40, 57439 Attendorn

Ein Besuch dieser eintrittsfreien Veranstaltungen lohnt allemal. Zeitlos wertvolle Antiquitäten sind im Angebot, daneben vieles aus Großmutters Zeiten, kunsthandwerkliche Unikate wechseln mit nostalgischen Gegenständen, Sammlerstücke und Rares, aber auch günstige gebrauchte Mode oder neuwertige Ware sorgen für ein abwechslungsreiches Bild und laden zu ein unbeschwertem Stöbern ein. Mit Sicherheit kommt jeder auf seine Kosten. Selbstverständlich ist für Speis und Trank bestens gesorgt.

Wer selbst noch als Hobby-Händler an der einen oder anderen Veranstaltung teilnehmen möchte, kann sich unter www.gs-maerkte.de informieren oder unter 0160/1228423 gleich anmelden.

Das könnte Sie
auch interessieren:

„Das ist amtlich!“ – Der Podcast der Stadtverwaltung Attendorn geht in die 21. Runde.

Heute: Wo die Fäden der Hanseschule zusammenlaufen Bei einem Ehemaligentreffen der besonderen Art geht es um Schneeballschlachten, leere Mägen und Turnbeutel. Der Spagat aus Pflicht und Kür, gepaart mit Mut zu Lücke und Improvisation, gehören zum Alltagstrubel von Renate Kaufmann und Alex Wittkop. Und so erzählen die beiden Schulsekretärinnen im Gespräch mit Tom Kleine und […]

Weiterlesen

Jetzt endlich „Gute Gefühle“ in Attendorn

Verschobener Auftritt von Dr. Leon Windscheid jetzt am 7. März 2024 Wegen Unwetterwarnungen mit Eisregen, Schnee und extremer Glätte in und um Attendorn musste im Januar die Veranstaltung mit Dr. Leon Windscheid kurzfristig verschoben werden. Jetzt steht der neue Termin fest: Dr. Leon Windscheid holt seinen Auftritt in der Stadthalle Attendorn am Donnerstag, 7. März […]

Weiterlesen

Rodungen in Windhausen

Sicherheitsabstand zum geplanten Neubaugebiet gewährleisten Oberhalb des Friedhofs in Windhausen wird die Hansestadt Attendorn in nächster Zeit noch einmal Teile des Waldbestandes entnehmen. Hintergrund ist die Herstellung des „Waldabstandes“ zur vorgesehenen Wohnbebauung im geplanten Neubaugebiet Höhenstraße. Der Waldabstand schützt unter anderem die künftigen Anwohner vor Windbruch und Waldbrand. Auch wenn Forstarbeiten nicht vom Sommerrodungsverbot wegen […]

Weiterlesen