Heimatpreis

Hansestadt Attendorn würdigt ehrenamtliches Engagement im Bereich Heimat

Bereits seit 2019 würdigt die Hansestadt Attendorn jedes Jahr mit der Auslobung des „Heimat-Preises“ lokale Initiativen und nachahmenswerte Praxisbeispiele aus dem Bereich Heimat. Der mit 5.000 Euro geförderte Preis wird auch 2024 wieder in bis zu drei Preiskategorien vergeben. Die Preisgelder sind gestaffelt in 2.500 Euro für den 1. Platz, 1.500 Euro für den 2. Platz und 1.000 Euro für den 3. Platz.

Die Bewerbungsunterlagen für den „Heimatpreis 2024“ können bis zum 31. Juli 2024 bei der Hansestadt Attendorn über den Postweg oder per E-Mail an stadtmarketing@attendorn.org eingereicht werden.

Flyer „Preiskriterien Heimatpreis“

Bewerbungsformular – Jetzt bewerben!

Heimatpreis 2023

  1. Platz: Der erste Preis ging an den Listerscheider Schützenverein für das Engagement, das denkmalgeschützte „Vereinshaus Ihnetal“ zu erhalten.
  2. Platz: Lukas Steinberg erhielt für seine Kompositionen „Fun tiefen harzen“, als musikalische Verarbeitung des jüdischen Lebens in Attendorn vor 1933, und „Hometown 1222“, als offizielle Stadthymne, den zweiten Preis.
  3. Platz: Der dritte Preis ging an den SeniorenSport Verein Attendorn e.V. und der damit verbundenen Aktivierung von Senioren sowie die Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

Heimatpreis 2022

  1. Platz: Der erste Preis ging an das Studio A für das außerordentliche Engagement im lokalen Kulturbereich.
  2. Platz: Weiterhin erhielt das Attendorner Feuerwehr-Museum für das Engagement im Bereich der Vermittlung von Orts- und Heimatgeschichte den zweiten Preis.
  3. Platz: Der dritte Preis ging an den Schützenverein St. Hubertus 1938 e.V. Biekhofen für das Projekt „Glockenguss für Biekhofen“.

Heimatpreis 2021

  1. Platz: Der erste Preis ging an Franz Josef Maiworm für das besondere lokale Engagement für die Hansestadt Attendorn, insbesondere den Erhalt des alten Stadtkerns
  2. Platz: Musikverein „Harmonie“ Dünschede 1874 e.V. für besonderen Einsatz im Bereich Inklusion und Jugendarbeit
  3. Platz: Mia Wagener und Josef Franz Rave für ihren außerordentlichen Beitrag im Bereich der Flüchtlingshilfe.

Heimatpreis 2020

  1. Platz: Der erste Preis ging an den Dorfverein Neu-Listernohl e.V. für das Projekt „Dorftreff“.
  2. Platz: Der zweite Preis wurde an die Gruppe der „Bänker“ des Seniorenrates für den besonderen Einsatz im Bereich der Pflege von Ruhebänken verliehen.
  3. Platz: Marlies Backhaus wurde für ihren außerordentlichen Beitrag im Bereich Kunst- und Kulturförderung für Kinder und Jugendliche mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

Heimatpreis 2019

  1. Platz: Initiative „Jüdisch in Attendorn“ (Hartmut Hosenfeld und Tom Kleine) für das Projekt „Shalom Attendorn 2018“
  2. Platz: Musikverein „Harmonie“ Dünschede 1874 e.V. für besonderen Einsatz im Bereich Inklusion und Jugendarbeit
  3. Platz: Mia Wagener und Josef Franz Rave für ihren außerordentlichen Beitrag im Bereich der Flüchtlingshilfe