Attendorner Kultursommer 2024:Alex im Westerland

Kultursommer on Tour – Konzert in Lichtringhausen

Am Mittwoch, 10. Juli 2024, geht der 9. Attendorner Kultursommer 2024 in die zweite Runde. Um 20.00 Uhr tritt die Band Alex im Westerland vor der Schützenhalle in Lichtringhausen auf.

Der Witz und Charme der Ärzte plus die Energie und Spielfreude der Toten Hosen: Diese Zutaten kombinieren Alex im Westerland zu einer explosiven Mischung. Die vier Frankfurter rocken sich durch Clubs und Privatpartys genauso wie über Festivals, Stadtfeste und Kneipenfestivals. Dabei konzentrieren sie sich auf die bekanntesten und größten Hits aus den vergangenen 30 Jahren Bandgeschichte der beiden Punkrock-Urgesteine. Allerdings kommen zwischendurch auch mal Neuveröffentlichungen ins Programm.

Die euphorisch gefeierten Finalisten des größten deutschen Coverband-Contestes „Hessen Rockt“ spielen keine eigenwilligen Cover-Versionen, sondern die Originalsongs souverän und mit Liebe zum Detail. Dabei kommen Ärzte-typische mehrstimmige Gesänge, Hosen-typische Gitarrensoli oder auch mal eine Solo-Akustikgitarre zum Einsatz. Gleichzeitig gelingt es Alex im Westerland, das Publikum mit Humor und unbändiger Power einzubeziehen und so zum Bestandteil der Show zu machen. Das Ganze ergibt einen Abend voller fantastischer Songs, mit einer mitreißenden Bühnenshow und Muskelkater am nächsten Tag.

Tribute-Bands der Ärzte gibt es viele, genauso wie Coverbands der „Hosen“; Gruppen, die ausschließlich die besten Songs von beiden Bands spielen, gibt es dagegen kaum. Alex im Westerland verstehen es spielend, die Stimmung zum Kochen zu bringen. Bei aller Partytauglichkeit liegt der Schwerpunkt der vier erfahrenen Musiker auch auf der musikalisch anspruchsvollen und klanglich authentischen Performance. Die Band schafft es jedes Mal aufs Neue, dass sowohl Musikliebhaber als auch Feierwütige jedweden Alters auf ihre Kosten kommen. So lange, bis „Alles unter Strom“ steht!

Es wird einen Shuttle-Bus im regelmäßigen Pendelverkehr vom Parkplatz Feuerteich – mit Zwischenstopp an der Bushaltestelle Dorfschänke Windhausen – nach Lichtringhausen geben. Die Fahrten nach Lichtringhausen erfolgen zwischen 18:15 Uhr und 20:00 Uhr, die Rückfahrten sind ab Konzertende bis etwa 23:00 Uhr vorgesehen. Da die Parkmöglichkeiten in Lichtringhausen sehr begrenzt sind, werden die Besucher gebeten, den kostenfreien Shuttle-Service zu nutzen und die Parkplätze in Attendorn oder an der Schützenhalle in Windhausen zu nutzen.

Die insgesamt vier Veranstaltungen des diesjährigen Kultursommers finden traditionell „kostenlos & draußen“ statt. Geboten wird auch in diesem Jahr wieder ein stilistisch vielfältiges und kurzweiliges Konzertprogramm. Weiter geht es in der darauffolgenden Woche mit der Udo-Lindenberg-Cover-Band Udomat & die Panikgenossen. Auf der Homepage der Hansestadt Attendorn www.erlebe-attendorn.de gibt es das komplette Programm des Kultursommers.

Das könnte Sie
auch interessieren:

Attendorn setzt auf Photovoltaik

„Klimaneutrales Attendorn 2030“: Die Hansestadt Attendorn geht weitere wichtige Schritte Die Hansestadt Attendorn geht auf ihrem ehrgeizigen Ziel, bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu sein, weitere wichtige Schritte. So werden derzeit zahlreiche Dachflächen auf städtischen Gebäuden mit Photovoltaikanlagen ausgestattet. Aufgrund der Vorbildfunktion der öffentlichen Hand im Rahmen der Nutzung der regenerativen Energien und zur Sicherstellung […]

Weiterlesen

9. Attendorner Kultursommer 2024:Philipp Dittberner

Finale auf dem Alten Markt – Noch einmal kostenlos und draußen Das Finale des diesjährigen Kultursommers findet am Mittwoch, 24. Juli 2024, um 20:00 Uhr mit Philipp Dittberner auf dem Marktplatz statt. Philipp Dittberner gelingt es, in seinem Songwriting kaum greifbare Gefühle auf den Punkt zu bringen und seinen Fans in ihrem Alltag zu begegnen. […]

Weiterlesen

1 Euro + 1 Euro = „Heimat-Fonds“

Neue Fördermöglichkeit auch für Attendorn zur Stärkung der Heimat Dass die Förderung von Ehrenamt und Gemeinschaftsinitiativen eine dauerhafte und wichtige Aufgabe ist, zeigt das Programm „Starke Heimat“, für das das Land Nordrhein-Westfalen jährlich ein festes Budget zur Verfügung stellt. Die Hansestadt Attendorn nutzt nun einen weiteren Baustein aus diesem Programm, um lokale Initiativen rund um […]

Weiterlesen