Campus

Die Hansestadt Attendorn plant im Rahmen eines Projektes bei der Regionale 2025 einen Zukunftscampus als neuen Innovations-, Lern-, Lebens-, Begegnungs- und Erlebnisort zu entwickeln.

Bild vergrößern: Drei Menschen am PC.

Projektbeschreibung

Bild vergrößern: Luftbild von Attendorn

Chance für neue Impulse

Attendorn ist ein herausragender Wirtschaftsstandort, der mit seinen weltweit agierenden Firmen in unterschiedlichen Branchen weit über NRW hinaus bemerkenswert aufgestellt ist. Hinzu kommen viele kleinere Unternehmen und Handwerksbetriebe. Die Herausforderungen der Zukunft sind die Anpassung der Produktion an die Erfordernisse der Digitalisierung und des Klimawandels sowie die Anwerbung von Fachkräften. Die Stadt möchte ihre Unternehmen dabei unterstützen, nicht untereinander um Fachkräfte zu konkurrieren, sondern als Standort attraktiv zu bleiben und gemeinsam junge und engagierte Menschen für die Stadt und die Region zu begeistern.

Die „Hallen am Wassertor“ stehen für die Produktion, die in Attendorn schon immer allgegenwärtig war, sich jedoch stetig im Wandel befindet. Durch die günstige verkehrstechnische Lage direkt zwischen Innenstadt und Bigge sowie an der Umgehungsstraße und in der unmittelbaren Nähe des Bahnhofs sind die Hallen als Hinterlassenschaften überholter Arbeits und Produktionsweisen für alle sichtbar und werden in ihrem jetzigen Zustand als Schandfleck empfunden. Jedoch bietet gerade die zentrale Position die Chance zur Entwicklung attraktiver, innovativer Arbeitswelten und nachhaltiger Produktion in direkter Nachbarschaft und als Ergänzung zur Innenstadt sowie als weiterer Impuls zu deren Entwicklung.

Wirtschaft und Wissenschaft

Dafür soll an diesem Standort unter dem Arbeitstitel „Bigge-Campus“ ein gemeinsam getragener Campus für Aus- und Weiterbildung entstehen, der für die Unternehmen in Attendorn und Umgebung begeistert, einschlägige Wissensbereiche vermittelt und neue Entwicklungen in Praxis und Theorie voranbringt. So wird nicht nur Raum für Wissenschaft und Wissensvermittlung entstehen, sondern Raum für Begegnung von und für die Bevölkerung aus der Region. Zudem ist ein zielgruppenorientiertes Wohnraumangebot nötig, dass die offenen Bedarfe der Stadt adressiert und somit die Attraktivität stärkt.

Allem voran steht die nachhaltige Entwicklung des Standortes sowohl in (städte-)baulicher Hinsicht als auch durch die inhaltlichen Schwerpunktsetzungen des Campus. Durch teilweise Entsiegelung des Bestandsareals, Berücksichtigung bestehender Bausubstanz, ressourcenschonender Materialwahl, regenerative Energieversorgung sowie einem Beitrag zur Stadt der kurzen Wege erfüllt er eine Vorbildfunktion für die ganzheitliche nachhaltige Entwicklung zentraler Quartiere. Um für den Umbau des Areals zielgerichtet Fördermittel nutzen zu können, hat die Hansestadt Attendorn das Campus-Projekt beim Strukturförderprogramm REGIONALE 2025 eingereicht. Bis 2025/2026 werden in dem NRW-Landesprogramm beispielhafte Projekte in Südwestfalen nach einem erfolgreichen Qualifizierungsprozess gefördert und umgesetzt. 

Der Campus in acht Leitsätzen

In von der Stadt Attendorn initiierten Workshops wurde gemeinsam unter Beteiligung der Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Kommunalpolitik eine Vision für den Campus entwickelt. Sie wurde in Form von acht Leitsätzen zu Städtebau, Inhalt, Prozess und Struktur des Vorhabens formuliert.

Städtebau

Bild vergrößern: Campus Leitsätze Städtebau

Der Campus ist ein Teil der Stadt
Er öffnet sich zur Stadt und verknüpft Stadtelemente in seiner Umgebung miteinander. Er schafft neue öffentliche Räume, und die hier angesiedelten Funktionen sind Ergänzungen und keine Konkurrenz zur Innenstadt bzw. bestehender Infrastruktur (z.B. Stadthalle).

Der Campus verknüpft Alt und Neu
Die Verbindung zur historischen Innenstadt und die geplante Einbindung wertvoller Bausubstanz liefern einen wichtigen Beitrag zur Einzigartigkeit und Atmosphäre des Ortes.

Inhalt

Bild vergrößern: Campus Leitsätze Inhalt

Der Campus schafft Raum für lebenslanges Lernen
Hier finden Aus- und Weiterbildung sowie schulisches, universitäres und informelles Lernen statt. Lernen am Campus bedeutet vor allem auch: Erleben, Entdecken und Anwenden.

Der Campus probiert Zukunft aus
Am Campus werden mögliche zukünftige Anwendungen von (Produkt-)Ideen getestet. Außergewöhnliche Baulichkeiten und das alltägliche Leben dieses besonderen Stadtteils schaffen dafür ein Reallabor.

Prozess

Bild vergrößern: Campus Leitsätze Prozess

Der Campus wird weitergebaut
Am Eröffnungstag ist der Campus nicht fertig. Nicht auf jeder Fläche gibt es sofort eine definierte Nutzung beziehungsweise Bebauung. Der Campus wächst mit dem Bedarf. Einige Nutzungen werden ausprobiert (Reallabor), bevor sie „ihre“ Räume erhalten, und es gibt Flächen, die einfach an neue Anforderungen anpassbar sind.

Der Campus baut eine „Community “ auf (und die Community ihn)
Der Campus lebt von seiner „Community“. Er vernetzt Menschen und verknüpft sie mit der Region. Bei seiner Entwicklung und Weiterentwicklung werden die zukünftigen Nutzergruppen, die Bevölkerung sowie interessierte Institutionen intensiv eingebunden. Das Community-Building beginnt lange vor dem Spatenstich.

Struktur

Bild vergrößern: Campus Leitsätze Struktur

Der „Modus“ des Campus (und nicht das „Campus-Thema“) macht ihn einzigartig
Es geht nicht darum, ein Campus-Thema zu finden auf das man sich konzentriert (und beschränkt). Es geht darum, die vielfältigen Themen der Firmen der Region auf neue Art zu bearbeiten, zu verknüpfen und zu vermitteln – und dafür besondere Räume und eine besondere „Community“ zu schaffen.

Der Campus wird gemeinschaftlich getragen
Der Campus wird von einer Institution mit Beteiligten der öffentlichen Hand, der regionalen Wirtschaft und wissenschaftlicher Einrichtungen getragen. Das operative Geschäft und die Organisation übernimmt eine neu zu gründende Gesellschaft.

Das könnte Sie
auch interessieren:

Dein Tag – Deine Zukunft am 27.04.2024

in der Mubea Ausbildungswerkstatt Die Muhr und Bender KG veranstaltet am Samstag, den 27.04.2024, in der Ausbildungswerkstatt in Attendorn von 9:30 bis 14:00 Uhr das Ausbildungsevent „Dein Tag – Deine Zukunft“.  Als Highlights erwarten dich Gespräche mit den Azubis & Studenten / Austausch mit den Ausbildungsverantwortlichen sowie die Besichtigung der Hauptverwaltung. Außerdem informieren wir Dich ab […]

Weiterlesen

Hanseakademie der Hansestadt Attendorn: Sommersemester startet im Mai

Anfang Mai beginnt die Hanseakademie der Hansestadt Attendorn mit den Vorlesungen des neuen Semesters. Mit dem Sommersemester 2024 werden mit den Fächern Bauphysik und Philosophie zwei neue Themenfelder angeboten. Die beiden Vorlesungsreihen finden ab Dienstag, 7. Mai 2024, zehn Mal im Bürgerhaus Alter Bahnhof in Attendorn statt.    Bauphysik (dienstags 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr) Prof. […]

Weiterlesen

Dave Davis zurück in Attendorn

Kurzweilige Reise ins Projekt Leben Jetzt Tickets sichern für die neue Show „Life is Live“ von Dave Davis am Freitag, 17. Mai 2024, um 20:00 Uhr in der Stadthalle Attendorn. Mit seiner neuen Show „Life is live!“ nimmt Dave Davis sein Publikum mit auf eine wilde und kurzweilige Reise in die faszinierende Welt des „Projekts […]

Weiterlesen