Charakterköpfe und Barrikadenkämpfe

Wanderausstellung kommt im Juni 2024 in die Akademie Biggesee und in das Attendorner Rathaus – Vernissage am 3. Juni

Im Juni 2024 wird in der Akademie Biggesee in Neu-Listernohl und im Rathaus der Hansestadt Attendorn die Ausstellung „Charakterköpfe und Barrikadenkämpfe – Bilder zur Revolution von 1848“ präsentiert.

In diesem Jahr wird in Attendorn sehr aktiv an die Demokratiebewegung der Jahre 1848 und 1849 in Deutschland und in Attendorn erinnert. Einheit und Freiheit, das forderten die Menschen vor 175 Jahren auch in der Hansestadt, wo die demokratischen Ideen auf fruchtbaren Boden fielen. Sehr schnell wurde Attendorn überregional als „Demokratennest“ bekannt.

Nach dem gelungenen Aktionstag am 18. März plant der Arbeitskreis „Demokratie“, bestehend aus

  • Birgit Haberhauer-Kuschel, Ortsheimatpflegerin
  • Monika Löcken, Leiterin Südsauerlandmuseum
  • Gabriele Schmidt, Vorsitzende Verein für Orts- und Heimatkunde Attendorn e.V.
  • Tammo Fuchs, Stadtarchivar
  • Peter Höffer, Stadtführer
  • Tom Kleine, Hansestadt Attendorn und
  • Hermann Hundt, Heimatkundiger

nun mit Unterstützung durch Bürgermeister Christian Pospischil und in Zusammenarbeit mit der Akademie Biggesee mit der Wanderausstellung „Charakterköpfe und Barrikadenkämpfe – Bilder zur Revolution von 1848“ die nächste Veranstaltung zum Thema Demokratie.

Die Ausstellung der „Stiftung Demokratie Saarland“ besteht aus 75 Originalabbildungen aus dem 19. Jahrhundert. Präsentiert werden Portraits einzelner Abgeordneter des ersten deutschen Parlaments, die noch zu Lebzeiten der Akteure, manchmal basierend auf Fotografien, in Zeitungen und Zeitschriften erschienen waren. Daneben stehen Szenen herausragender Ereignisse aus dem bewegten Geschehen in der Politik sowie Ereignisse auf der Straße, die die Presse sehr zeitnah veröffentlichte.

Damit trug diese, nicht zuletzt durch die hohe Anschaulichkeit, zur politischen Bewusstseinsbildung breiterer Bevölkerungsteile bei. Die ausgestellten Grafiken sind Teil einer Sammlung der „Stiftung Demokratie Saarland“ zur Geschichte der sozialen Massenbewegungen und der demokratischen Institutionen.

Die Ausstellung wird zunächst vom 3. bis zum 16. Juni 2024 in der Akademie Biggesee in Neu-Listernohl präsentiert. Vom 18. bis 28. Juni kann die Ausstellung dann zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung in der Galerie des Attendorner Rathauses besucht werden.

Zur Vernissage der Ausstellung lädt die Akademie Biggesee jeden Interessierten für Montag, 3. Juni 2024, um 18:00 Uhr, ein. Bereichert wird die Vernissage durch einen Vortrag von Dr. Hans-Joachim Kühn, der die Ausstellung zusammengestellt und konzipiert hat.

Die Leiterin der Akademie Biggesee Ines Gerke-Weipert und Bürgermeister Christian Pospischil freuen sich auf die Ausstellung und heben die historische Bedeutung hervor: „Die Ereignisse von 1848 waren einer der Ursprünge der Demokratie in Deutschland, die hart erkämpft wurde. Viele demokratische Prozesse, die für uns heute selbstverständlich sind, nahmen hier ihren Lauf. Wenn Demokratinnen und Demokraten heutzutage attackiert werden, weil sie Wahlplakate anbringen oder tätlich angegriffen werden, weil sie sich für politisches Engagement entschieden haben, ist der Blick auf die Wurzeln umso wichtiger.“

Bildzeile „1848-Tafel.01-20-09.jpg“: Am Im Juni 2024 wird in der Akademie Biggesee in Neu-Listernohl und im Rathaus der Hansestadt Attendorn die Ausstellung „Charakterköpfe und Barrikadenkämpfe – Bilder zur Revolution von 1848“ präsentiert.

Das könnte Sie
auch interessieren:

Bürgerwindpark Attendorn: Infoveranstaltung am 4. Juni im Rathaus

die Windenergie ist ein zentraler Baustein der erneuerbaren Energien und spielt eine wichtige Rolle in der Energiewende. Die Stadtverordnetenversammlung der Hansestadt Attendorn hat daher bereits im Jahr 2015 beschlossen, den Ausbau der Windenergie im Stadtgebiet mitzusteuern und mit der Entwicklung eines Bürgerwindparks die Wertschöpfung möglichst weitgehend vor Ort zu halten. Für diesen Zweck hat die […]

Weiterlesen

Medizinstipendium der Hansestadt Attendorn

Stipendium in Höhe von 500 Euro monatlich – Bewerbungsfrist startet Auch im Jahr 2024 vergibt die Hansestadt Attendorn ein Stipendium für Studierende der Humanmedizin. Die Hansestadt Attendorn setzt sich mit vielfältigen Maßnahmen für die Fachkräftegewinnung im medizinischen Bereich und die damit verbundene nachhaltige Sicherung der Gesundheitsversorgung vor Ort ein. Dazu gehört seit 2022 als wichtiger […]

Weiterlesen

Seniorenrat bot Reise nach Düsseldorf an

Auf Einladung des Seniorenrates der Hansestadt Attendorn machten sich 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger auf den Weg, den Landtag in Düsseldorf und die Sendestudios von WDR und ZDF in der Landeshauptstadt zu besuchen. Nach einer informativen Einführung in die Arbeit des Landtages hatte die Gruppe die Gelegenheit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen und dort die politische […]

Weiterlesen