Die neuen Regenten

Alexander I. (Tarnow) und Kinderprinz Fiete I. (Maiworm) heißen die Regenten des Attendorner Karnevals 2023.

Bild vergrößern: Mann und Junge in Prinzenkostümen.

Alexander I. (Tarnow) und Kinderprinz Fiete I. (Maiworm)

Um 18.11 Uhr standen sie an Altweiber auf DEM Balkon des Attendorner Rathauses. Umjubelt von den vielen Jecken auf dem Rathausplatz präsentierten sich die neuen Regenten der KG Attendorn dem närrischen Volk. Für Stimmung auf dem Rathausvorplatz sorgte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Attendorn. Beim anschließenden Empfang durch Rat und Verwaltung erhielten die neuen Prinzen im Ratssaal die Insignien.

Und das sind die neuen Regenten:

Alexander I. (Tarnow) regiert 2023 das Attendorner Narrenvolk

Bild vergrößern: Mann in Prinzenkostüm.

Nach drei Jahren ist es soweit – Kattfilleria hat einen neuen Prinzen! Alexander I. (Tarnow) regiert 2023 das Attendorner Narrenvolk.

Das Warten hat ein Ende und das Geheimnis um die neue Tollität in Klein-Colonia ist gelüftet. Alexander I. (Tarnow) ist neuer Prinz der Karnevalsgesellschaft Attendorn e. V. „Die Kattfiller“.

Der neue Prinz ist 36 Jahre alt und ein echter Attendorner Jung. Der Karneval begleitet ihn bereits seit seiner frühesten Kindheit. Neben den Aktivitäten im Kinderkarneval als Kinderelferratsmitglied und Zeremonienmeister sowie seiner Aufnahme in die Attendorner Prinzengarde 2004 ist das Wagenbauen für den neuen Prinzen eine Leidenschaft, die sich durch sein ganzes Leben bis heute hindurchzieht. Quasi schon im Kinderwagen zog er mit der Wagenbaugruppe „Kämpengemeinschaft“ bei den Umzügen durch die Straßen, um dann später von einem der ganz Großen des Wagenbauens zu lernen: Arno Lenninger. So etwas prägt! Seit 18 Jahren ist er verantwortlich für den Bau und die Instandhaltung der Prinzenwagen –jedes Mal echte Hingucker und wahre Kunstwerke! Wer hätte gedacht, dass er nun selbst als Karnevalsprinz von seinem Wagen dem Narrenvolk zuwinken kann…

Aktiver Wagenbauer ist er zusätzlich noch bei der Wagenbaugruppe „Wir sind Wir“ und aus diesen Reihen kommen auch seine beiden Pagen, die ihm an allen Tagen zur Seite stehen. Dies ist zum einen Christian Klein, kein Geringerer als der Chef dieser kreativen Truppe, und zum anderen ein guter Freund des neuen Prinzen. Zum anderen freut sich Prinzengardenkamerad und Wagenbaufreund Christoph Klein darauf, als Page die närrischen Tage an der Seite des neuen Prinzen zu verbringen.

Natürlich wird er auch von seiner Frau Christina unterstützt. Sie ist ebenfalls aktive Wagenbauerin bei „Wir sind Wir“ und seit 2012 zeigt sie ihr künstlerisches Talent als Malerin der Prinzenwagen. Ein echtes Traumpaar und so läuteten für die beiden 2022 die Hochzeitsglocken.

Doch es gibt eine weitere Tradition, für die das Herz der neuen Tollität schlägt: das Attendorner Osterbrauchtum. Seit seinem zweiten Lebensjahr ist er Poskebruder der Ennester Pote und 2014 wurde er zu deren 6. Poskevatter gewählt – ein Amt, das er mit großem Stolz und viel Eifer ausführt.

Darüber hinaus besucht Alexander I. in seiner Freizeit sehr gerne Konzerte und ist begeisterter Rockmusik-Fan. Seinen Arbeitsalltag verbringt er bei der Firma LEWA-Attendorn, wo er als Konstrukteur tätig ist.

Jetzt allerdings stehen die Tollen Tage an und Alexander I. kann sich auf einen wunderschönen Karneval freuen. Hierzu gehört das 23. Kattfiller-Gardebiwak, welches am Karnevalsamstag ab 11:11 Uhr auf dem Alten Markt in Attendorn stattfindet. Natürlich wird er auch der Kindersitzung am Nachmittag einen Besuch abstatten. Ein nächster Höhepunkt wird dann der Einmarsch in die Stadthalle sein, mit dem die Große Prunksitzung am Sonntag beginnen wird.

Rosenmontag folgen die Besuche bei der Volksbank Sauerland, der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem, dem Seniorenhaus St. Liborius und abends zahlreicher Lokale der Stadt mit dem Abschluss beim Rosenmontagsball der Roten Funken in der neuen Attendorner Location „Der Gast“ in der Stadthalle. Selbstverständlich wird er auch beim Kinderzug am Rosenmontag dem närrischen Nachwuchs zujubeln.

Am Veilchendienstag folgt der große Karnevalsumzug durch die Stadt Attendorn. Anschließend wird bei der „Kattfiller-Sause“ in der Stadthalle weitergefeiert. Hierzu ist jedermann herzlich eingeladen.

Das ist Kinderprinz Fiete I. (Maiworm)

Bild vergrößern: Junge in Prinzenkostüm

Fiete I. (Maiworm) regiert als Kinderprinz 2023 den närrischen Nachwuchs.

Fiete I. (Maiworm) ist der neue Kinderprinz in Attendorn. Er ist 12 Jahre jung und geht in die Klasse 7c der St.-Ursula-Realschule in Attendorn.

Den närrischen Nachwuchs in Klein Colonia zu regieren war schon lange der Traum des neuen Kinderprinzen. Fiete I. äußerte immer wieder seinen großen Herzenswunsch und verfolgte dieses Ziel mit großem Eifer und viel Leidenschaft. Nun endlich, nach langen Jahren des Wartens und vielen Geduldsproben, kann sich sein Traum nun erfüllen.

Genießen können diese Zeit auch die Eltern des Kinderprinzen, Viola und Thomas Maiworm, sowie sein Bruder Jannes, für den die Nachricht vom Kinderprinzenamt seines Bruders sicherlich zur Überraschung seines Lebens geworden ist – bis zum Schluss konnte das närrische Geheimnis selbst in der Familie bewahrt bleiben. Vater Thomas begleitet den Kinderkarneval bereits seit seiner Kindheit. Der Besitzer der Metzgerei Maiworm war in jungen Jahren Kommandant der Garde des Kinderprinzen und die Unterstützung für den Kinderkarneval ist seitdem nicht abgebrochen. Zumal Bruder Jannes heute in die Fußstapfen seines Vaters getreten ist und das Amt des Kommandanten der Garde des Kinderprinzen in diesem Jahr bekleidet. Mutter Viola ist ebenso Vollblut-Karnevalistin. Als ehemalige Tänzerin der Biggesterne und Regimentstöchter sowie Mariechen der Roten Funken gibt sie nun ihre Erfahrung als Trainerin der Regimentstöchter weiter und ist seit langen Jahren Mitglied des Attendorner Elferrats – zu seiner Zeit übrigens die erste Frau, die in den Elferrat gewählt wurde.

Als Pagin steht dem neuen Kinderprinzen seine gute Freundin Emila Wilhelm zur Seite, die er schon seit ewigen Zeiten kennt. Sein zweiter Page ist Luke Gunkel, ein weiterer guter Freund und zugleich Handballkollege.

Fiete I. spielt unheimlich nämlich gern Handball bei der SG Attendorn Ennest. Ansonsten lässt er überschüssige Energie beim Fitnessboxen bei First Punch in Plettenberg ab. Außerdem ist er Messdiener im Sauerländer Dom.

Aber seine größte Leidenschaft gilt dem Karneval: Viele Jahre war er Mitglied im Kinderelferrat und seit 2019 ist er Kinder-Zeremonienmeister.

Seinen großen Einmarsch wird Fiete I. am Samstag, den 18. Februar 2023 in der Stadthalle Attendorn erleben. Dort beginnt um 14:00 Uhr die große Sitzung des Kinderkarnevals. Viele tolle und bunte Programmpunkte, die zum Mitmachen animieren, darunter „Funny Fux“, warten auf den Kinderprinzen und alle Kinder. Musik, Spaß und Tänze werden für eine grandiose Stimmung sorgen.

Ein weiterer Höhepunkt wartet auf Fiete I. am Rosenmontag, wenn er beim Karnevalszug der Kinder ab 15:00 Uhr auf dem Kinderprinzenwagen durch die Straßen der Stadt fahren und jede Menge Kamelle unter die Narren verteilen kann. Alle Kinder, und natürlich auch die Eltern, sind eingeladen, gemeinsam mit dem neuen Kinderprinzen Karneval in Attendorn zu feiern.

Alle Infos zum Karneval in Attendorn 2023

Hier geht es zur Karnevals-Sonderseite auf dieser Homepage.

Das könnte Sie
auch interessieren:

Fußballfieber auf dem Alten Markt

2. „WochenMARKT-TREFF“ am 22. Juni mit Spaß und Action rund um das Thema Fußball Am Samstag, 22. Juni 2024, geht die neue Aktionsreihe „WochenMARKT-TREFF“ in die zweite Runde und lädt von 9 bis 14 Uhr zu einem Event auf den Alten Markt ein, der dann ganz im Zeichen des Fußballs steht. Der Attendorner Wochenmarkt ist […]

Weiterlesen

Grand Final am Gauklerfest-Wochenende

KleinKunstPreis 2024 bekam Lotta and Stina aus Finnland Einer der Höhepunkte des Kinder- und Gauklerfestes in Attendorn war die Verleihung des KleinKunstPreises. Bei dem Grand Final, das von Bobarino & Frl. Döpp moderiert wurde, zeigten vier Bewerber noch einmal Ausschnitte aus ihren Spitzenprogrammen. Der mit 1.000 € dotierte KleinKunstPreis wurde durch Sylvia Gante, Vertreterin des […]

Weiterlesen

„Himmlischer“ Einsatz am Himmelsberg

Schülerinnen und Schüler der Hanseschule pflegten den Jüdischen Friedhof in Attendorn Großen Einsatz zeigten Schülerinnen und Schüler der Hanseschule bei der Pflege des Jüdischen Friedhofs in Attendorn. In enger Abstimmung mit der Friedhofsverwaltung und dem Baubetriebshof der Hansestadt Attendorn wird der Jüdische Friedhof am Himmelsberg seit dem Jahr 1984 alljährlich im Wechsel durch die weiterführenden […]

Weiterlesen