Energieversorgung selbst in die Hand nehmen

8. Attendorner Energiemesse mit zahlreichen Infos –

Auftaktveranstaltung mit Vortrag von Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld

Am Samstag, 8. Juni, und am Sonntag, 9. Juni 2024, öffnet die 8. Attendorner Energiemesse in der Stadthalle Attendorn ihre Tore und bietet reichlich Informationen über Themen wie erneuerbare Energien, Speichertechnik, Energieeinsparung, Heiztechniken, Klimaschutz sowie Elektromobilität.

Die Energiewende eröffnet verschiedenste Möglichkeiten der autarken und effizienten Energieversorgung. Einen Überblick über die Möglichkeiten der energetischen Aufrüstung im Eigenheim gibt es auf der 8. Attendorner Energiemesse. Weiterhin gibt es Informationen zu Fördermöglichkeiten, E-Mobilität und Dachbegrünung. Das Reparaturcafé bietet eine Werkzeugbörse sowie die Umrüstung alter Computer auf Open-Source-Betriebssysteme an. Weitere Informationen gibt es auch über den geplanten Bürgerwindpark und über Attendorns Weg zur Klimaneutralität.

Die Messe bietet eine einzigartige Gelegenheit, sich mit Unternehmen und Experten aus der Energiebranche über die neusten Entwicklungen und Innovationen auszutauschen. Besucher können sich auf Vorträge und Produktpräsentationen freuen, die einen umfassenden Einblick in die Zukunft der Energieversorgung geben. Die 8. Attendorner Energiemesse in der Stadthalle ist am Samstag von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Am Sonntag beteiligt sich der Hof Belke aus Milstenau in der Stadthalle mit Aktionen für Kinder. So wird die Mülltrennung spielerisch erklärt und das aktuelle Schulklassen-Projekt zum Thema Klimawandel vorgestellt.

Bei der Auftaktveranstaltung mit Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld am Donnerstag, 6. Juni 2024, um 18:30 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr) in der Mensa der Hanseschule Attendorn dreht sich alles bereits um die Energieversorgung der Zukunft. Als renommierter Experte für energetisches Wohnen in der Zukunft weist Leukefeld Wege in die Energieautarkie und referiert als gefragter Redner zu Energieversorgung und Zukunftsszenarien darüber, wie die Menschen in Zukunft die Energie „intelligent verschwenden“ können.

Da die Plätze für die Auftaktveranstaltung begrenzt sind, bittet die Hansestadt Attendorn um kostenlose Anmeldung bei Chiara Sopart vom Sachgebiet Klima, Umwelt, Mobilität der Hansestadt Attendorn telefonisch unter 02722/64-334 oder per E-Mail an c.sopart@attendorn.org. Alternativ ist auch eine Anmeldung über diesen Link möglich.

Der Eintritt zum Vortrag und zur Energiemesse sind kostenfrei.

Alle Informationen zu den Ausstellern und dem Programm finden Interessierte in der Infobroschüre, die unter anderem auf der Website heruntergeladen werden kann.

Das könnte Sie
auch interessieren:

Fußballfieber auf dem Alten Markt

2. „WochenMARKT-TREFF“ am 22. Juni mit Spaß und Action rund um das Thema Fußball Am Samstag, 22. Juni 2024, geht die neue Aktionsreihe „WochenMARKT-TREFF“ in die zweite Runde und lädt von 9 bis 14 Uhr zu einem Event auf den Alten Markt ein, der dann ganz im Zeichen des Fußballs steht. Der Attendorner Wochenmarkt ist […]

Weiterlesen

Grand Final am Gauklerfest-Wochenende

KleinKunstPreis 2024 bekam Lotta and Stina aus Finnland Einer der Höhepunkte des Kinder- und Gauklerfestes in Attendorn war die Verleihung des KleinKunstPreises. Bei dem Grand Final, das von Bobarino & Frl. Döpp moderiert wurde, zeigten vier Bewerber noch einmal Ausschnitte aus ihren Spitzenprogrammen. Der mit 1.000 € dotierte KleinKunstPreis wurde durch Sylvia Gante, Vertreterin des […]

Weiterlesen

„Himmlischer“ Einsatz am Himmelsberg

Schülerinnen und Schüler der Hanseschule pflegten den Jüdischen Friedhof in Attendorn Großen Einsatz zeigten Schülerinnen und Schüler der Hanseschule bei der Pflege des Jüdischen Friedhofs in Attendorn. In enger Abstimmung mit der Friedhofsverwaltung und dem Baubetriebshof der Hansestadt Attendorn wird der Jüdische Friedhof am Himmelsberg seit dem Jahr 1984 alljährlich im Wechsel durch die weiterführenden […]

Weiterlesen