Finanzielle Unterstützung bei der Erhaltung und Pflege von Denkmälern

Förderanträge ab sofort stellen

Die Hansestadt Attendorn unterstützt gemeinsam mit dem Land NRW Denkmaleigentümer bei der Umsetzung kleinerer Projekte an ihren Denkmälern. Für 2024 stehen wieder Fördermittel zur Verfügung.

Baudenkmäler sind ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Erbes, auch in der Innenstadt und auf den Dörfern Attendorns. Baudenkmäler sind Zeugen der Geschichte und vermitteln Informationen zu Städtebau, Architektur oder Wohn- und Arbeitsverhältnissen ihrer Zeit.

Förderfähig sind Aufwendungen für Baudenkmäler und bewegliche Denkmäler sowie beispielsweise Ausgaben für Bauvoruntersuchungen, wissenschaftliche Erforschung, Erfassung und Präsentation. Es stehen Fördergelder bis zu einer Höhe von jeweils 5.000 Euro zur Verfügung.

Ab sofort können alle Denkmaleigentümer von einer Förderung profitieren und Unterstützung bei der Pflege und Erhaltung ihres Denkmals bekommen. Förderanträge können ab sofort gestellt werden. Auf der Website https://erlebe-attendorn.de/rathaus-aktuell-2/ finden Interessierte den Förderantrag sowie die aktuellen „Förderrichtlinien für Denkmalpflege“.

Das könnte Sie
auch interessieren:

Fußballfieber auf dem Alten Markt

2. „WochenMARKT-TREFF“ am 22. Juni mit Spaß und Action rund um das Thema Fußball Am Samstag, 22. Juni 2024, geht die neue Aktionsreihe „WochenMARKT-TREFF“ in die zweite Runde und lädt von 9 bis 14 Uhr zu einem Event auf den Alten Markt ein, der dann ganz im Zeichen des Fußballs steht. Der Attendorner Wochenmarkt ist […]

Weiterlesen

Grand Final am Gauklerfest-Wochenende

KleinKunstPreis 2024 bekam Lotta and Stina aus Finnland Einer der Höhepunkte des Kinder- und Gauklerfestes in Attendorn war die Verleihung des KleinKunstPreises. Bei dem Grand Final, das von Bobarino & Frl. Döpp moderiert wurde, zeigten vier Bewerber noch einmal Ausschnitte aus ihren Spitzenprogrammen. Der mit 1.000 € dotierte KleinKunstPreis wurde durch Sylvia Gante, Vertreterin des […]

Weiterlesen

„Himmlischer“ Einsatz am Himmelsberg

Schülerinnen und Schüler der Hanseschule pflegten den Jüdischen Friedhof in Attendorn Großen Einsatz zeigten Schülerinnen und Schüler der Hanseschule bei der Pflege des Jüdischen Friedhofs in Attendorn. In enger Abstimmung mit der Friedhofsverwaltung und dem Baubetriebshof der Hansestadt Attendorn wird der Jüdische Friedhof am Himmelsberg seit dem Jahr 1984 alljährlich im Wechsel durch die weiterführenden […]

Weiterlesen