Letzte Standflächen für die Sport- und Gesundheitsmesse 2023

Anmeldungen bis Ende Januar

Die Hansestadt Attendorn bereitet derzeit die dritte Sport- und Gesundheitsmesse am Samstag, 22. April 2023, in der Stadthalle Attendorn vor. Für die Messe sind noch letzte Standflächen zu vergeben.

Gemeinsam mit zahlreichen regionalen Gesundheitsakteuren stellt die Hansestadt Attendorn bei der dritten Sport- und Gesundheitsmesse ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine. Noch können einzelne kostenfreie Standflächen an Akteure vergeben werden, die maßgeblich zu einem gesunden Lebensstil beitragen. Anbieter von Sport- und Fitnessangeboten sind ebenso wie Anbieter rund um die Themen Gesundheit, Ernährung und Wohlbefinden herzlich eingeladen, ihre Leistungen auf der Messe zu präsentieren.

Anmeldungen für die Sport- und Gesundheitsmesse am 22. April 2023 nimmt das Amt für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus telefonisch unter 02722/64-144 oder E-Mail: b.honhoff@attendorn.org bis zum 31. Januar 2023 entgegen. Auf der Homepage www.gesund-in-attendorn.de gibt es weitere Informationen und Anmeldeunterlagen zur Veranstaltung.

Das könnte Sie
auch interessieren:

Fußballfieber auf dem Alten Markt

2. „WochenMARKT-TREFF“ am 22. Juni mit Spaß und Action rund um das Thema Fußball Am Samstag, 22. Juni 2024, geht die neue Aktionsreihe „WochenMARKT-TREFF“ in die zweite Runde und lädt von 9 bis 14 Uhr zu einem Event auf den Alten Markt ein, der dann ganz im Zeichen des Fußballs steht. Der Attendorner Wochenmarkt ist […]

Weiterlesen

Grand Final am Gauklerfest-Wochenende

KleinKunstPreis 2024 bekam Lotta and Stina aus Finnland Einer der Höhepunkte des Kinder- und Gauklerfestes in Attendorn war die Verleihung des KleinKunstPreises. Bei dem Grand Final, das von Bobarino & Frl. Döpp moderiert wurde, zeigten vier Bewerber noch einmal Ausschnitte aus ihren Spitzenprogrammen. Der mit 1.000 € dotierte KleinKunstPreis wurde durch Sylvia Gante, Vertreterin des […]

Weiterlesen

„Himmlischer“ Einsatz am Himmelsberg

Schülerinnen und Schüler der Hanseschule pflegten den Jüdischen Friedhof in Attendorn Großen Einsatz zeigten Schülerinnen und Schüler der Hanseschule bei der Pflege des Jüdischen Friedhofs in Attendorn. In enger Abstimmung mit der Friedhofsverwaltung und dem Baubetriebshof der Hansestadt Attendorn wird der Jüdische Friedhof am Himmelsberg seit dem Jahr 1984 alljährlich im Wechsel durch die weiterführenden […]

Weiterlesen