Tourist-Info weiterhin mit kleinem „i“

Prüfer kommen ohne Anmeldung und als Gäste getarnt – Qualitätscheck des Deutschen Tourismusverbandes e.V. bestanden

Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) hat die Tourist-Information Attendorn erneut offiziell mit der i-Marke ausgezeichnet. Das rote Hinweisschild mit dem charakteristischen kleinen „i“ führt Urlauber damit auf schnellstem Wege zu einer vorbildlichen Tourist-Information.

Nur Tourist-Informationen mit sehr guter Beratungsqualität, umfangreichen touristischen Informationen und zusätzlichen Dienstleistungen erhalten diese Auszeichnung. Die Servicestandards für die i-Marke hat der DTV bundesweit festgelegt. Nicht alle Tourist-Informationen genügen diesen Ansprüchen.

In Attendorn überprüfte der DTV zunächst, ob die Tourist-Information die 14 Mindestkriterien erfüllt. Entscheidend waren hier die Qualifikation des Personals und die Infrastruktur etwa durch die Ausschilderung der Tourist-Information. Mindestens ein Team-Mitglied muss in den vergangenen zwei Jahren eine Weiterbildung absolviert haben. Entscheidend war auch der Service – beispielsweise durch kostenlose touristische Grundinformationen über den Ort und die Region.

Im April erfolgte ein umfassender Qualitätscheck als „Mystery-Check“ vor Ort. Dabei nahmen die Prüfer die Tourist-Info unangemeldet und als Gast getarnt unter die Lupe. Genau 40 Kriterien standen auf der Liste: So wurden die Außenanlage und die räumliche Ausstattung der Tourist-Information detailliert analysiert. Auch das Thema Nachhaltigkeit rückte immer weiter in den Fokus. Beim Informationsangebot wurde überprüft, ob es lokale oder regionale Tourist-Cards sowie ÖPNV-Angebote für Touristen gibt und ob die Gäste wichtige Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen erhalten. Die Prüfer kontrollierten auch den personellen Service, wie die Verfügbarkeit englischsprachiger Mitarbeiter.

Kristin Meyer, Amtsleitung für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus, freut sich über das Ergebnis: „Wir sind stolz auf die erfolgreiche Qualitätskontrolle und die gute Leistung bei dem unangekündigten Mystery-Check. Anhand der vom DTV erhaltenen Analyse werden wir unsere Kompetenz weiter auszubauen, um noch mehr Kundenzufriedenheit zu erreichen.“ Die Tourist-Information Attendorn darf nun drei Jahre lang mit der i-Marke werben, bevor eine erneute Überprüfung ansteht.

Die Attendorner Tourist-Information in der Kölner Straße 9 ist montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet, in der Hauptsaison von April bis Oktober zusätzlich samstags von 9 bis 13 Uhr. Neben touristischen Informationen gibt es regionale Produkte, HanseSchecks und Tickets für Veranstaltungen. Die Mitarbeiter freuen sich deshalb nicht nur über Gäste, sondern auch über einheimische Besucher.

Das könnte Sie
auch interessieren:

Fußballfieber auf dem Alten Markt

2. „WochenMARKT-TREFF“ am 22. Juni mit Spaß und Action rund um das Thema Fußball Am Samstag, 22. Juni 2024, geht die neue Aktionsreihe „WochenMARKT-TREFF“ in die zweite Runde und lädt von 9 bis 14 Uhr zu einem Event auf den Alten Markt ein, der dann ganz im Zeichen des Fußballs steht. Der Attendorner Wochenmarkt ist […]

Weiterlesen

Grand Final am Gauklerfest-Wochenende

KleinKunstPreis 2024 bekam Lotta and Stina aus Finnland Einer der Höhepunkte des Kinder- und Gauklerfestes in Attendorn war die Verleihung des KleinKunstPreises. Bei dem Grand Final, das von Bobarino & Frl. Döpp moderiert wurde, zeigten vier Bewerber noch einmal Ausschnitte aus ihren Spitzenprogrammen. Der mit 1.000 € dotierte KleinKunstPreis wurde durch Sylvia Gante, Vertreterin des […]

Weiterlesen

„Himmlischer“ Einsatz am Himmelsberg

Schülerinnen und Schüler der Hanseschule pflegten den Jüdischen Friedhof in Attendorn Großen Einsatz zeigten Schülerinnen und Schüler der Hanseschule bei der Pflege des Jüdischen Friedhofs in Attendorn. In enger Abstimmung mit der Friedhofsverwaltung und dem Baubetriebshof der Hansestadt Attendorn wird der Jüdische Friedhof am Himmelsberg seit dem Jahr 1984 alljährlich im Wechsel durch die weiterführenden […]

Weiterlesen