Vier hochkarätige Veranstaltungen beim 9. Attendorner Kultursommer 2024

Immer mittwochs: Vielfältiges Open-Air-Programm vom 3. bis 24. Juli 2024

Der Attendorner Kultursommer geht in diesem Jahr in die neunte Runde. An vier Mittwochabenden in den Sommerferien gibt es vier hochkarätige Veranstaltungen. Stattfinden wird der Kultursommer wie gewohnt „kostenlos & draußen“.

An der Burg Schnellenberg eröffnet die Rockband d’Artagnan den Kultursommer am Mittwoch, 3. Juli 2024, um 20:00 Uhr. Die Band hat ein Faible für den imposanten Auftritt mit Mantel und Degen, löste sich in ihren Texten im Laufe der Zeit allerdings immer mehr von den Musketieren. „Natürlich ist das Thema Musketiere irgendwann auserzählt, wir wollen ja nicht in jedem Song ‚Einer für alle‘ singen“, erzählt Frontmann Ben Metzner. „Aber wir lieben diesen Look und die Reisen in vergangene Zeiten. Da erkennt man gerade heutzutage viele Parallelen, die unsere Alben sehr aktuell machen.“

Weiter geht es am 10. Juli 2024 mit Alex im Westerland auf dem Vorplatz der Schützenhalle in Lichtringhausen. Ärzte-Tributebands gibt es viele, genauso wie Coverbands der Toten Hosen; Gruppen, die die besten Songs beider Bands spielen, gibt es dagegen kaum. Alex im Westerland gehören zu eben jener seltenen Spezies: Ihr Bühnenprogramm besteht zu 100 Prozent aus den größten Hits dieser beiden deutschen Punkrock-Urgesteine.

Am Mittwoch, 17. Juli 2024, wandert der Attendorner Kultursommer zum Kinovorplatz. Hier tritt die Formation Udomat & die Panikgenossen, Deutschlands größte Udo-Lindenberg-Tribute-Band auf. Ganz im Sinne von Udo präsentiert sie dem Publikum schon mal eine schräge Zusammenstellung von Geheimräten, die von Tänzerinnen und einem Barkeeper unterstützt werden. Der typische Lindenberg-Sound und die Darbietungen sind vom Original in ihrer zweistündigen Show kaum zu unterscheiden.

Zu Ende geht der Kultursommer wieder auf dem Alter Markt. Dort tritt am 24. Juli 2024 der Singer/Songwriter Philipp Dittberner auf. Philipp Dittberner gelingt es, in seinem Songwriting kaum greifbare Gefühle auf den Punkt zu treffen und seinen Fans in ihrem alltäglichen Leben zu begegnen. Bekannte Hits wie „Wolke 4“ (2015, vierfach Gold) zeigen, wie zeitlos Dittberner deutsche Musikgeschichte schreibt.

Sowohl zur Burg Schnellenberg als auch nach Lichtringhausen ist ein Shuttleverkehr geplant. Wie in den Vorjahren findet der 9. Attendorner Kultursommer 2024 wieder frei nach dem Motto „kostenlos und draußen“ statt.

Das könnte Sie
auch interessieren:

Fußballfieber auf dem Alten Markt

2. „WochenMARKT-TREFF“ am 22. Juni mit Spaß und Action rund um das Thema Fußball Am Samstag, 22. Juni 2024, geht die neue Aktionsreihe „WochenMARKT-TREFF“ in die zweite Runde und lädt von 9 bis 14 Uhr zu einem Event auf den Alten Markt ein, der dann ganz im Zeichen des Fußballs steht. Der Attendorner Wochenmarkt ist […]

Weiterlesen

Grand Final am Gauklerfest-Wochenende

KleinKunstPreis 2024 bekam Lotta and Stina aus Finnland Einer der Höhepunkte des Kinder- und Gauklerfestes in Attendorn war die Verleihung des KleinKunstPreises. Bei dem Grand Final, das von Bobarino & Frl. Döpp moderiert wurde, zeigten vier Bewerber noch einmal Ausschnitte aus ihren Spitzenprogrammen. Der mit 1.000 € dotierte KleinKunstPreis wurde durch Sylvia Gante, Vertreterin des […]

Weiterlesen

„Himmlischer“ Einsatz am Himmelsberg

Schülerinnen und Schüler der Hanseschule pflegten den Jüdischen Friedhof in Attendorn Großen Einsatz zeigten Schülerinnen und Schüler der Hanseschule bei der Pflege des Jüdischen Friedhofs in Attendorn. In enger Abstimmung mit der Friedhofsverwaltung und dem Baubetriebshof der Hansestadt Attendorn wird der Jüdische Friedhof am Himmelsberg seit dem Jahr 1984 alljährlich im Wechsel durch die weiterführenden […]

Weiterlesen