8. Attendorner Kultursommer 2023

Vom 21. Juni bis zum 12. Juli 2023 gibt es vier hochkarätige Veranstaltungen an vier Mittwochabenden in den Sommerferien. Und das wie gewohnt „umsonst und draußen“. 

Bild vergrößern: Fünf Menschen mit Veranstaltungsplakaten

Kultursommer wird für beste Stimmung sorgen

Das Kölner Folk-Duo Mrs. Greenbird wird am Mittwoch, 21. Juni 2023, den Kultursommer 2023 auf dem Feuerwehrplatz in Ennest eröffnen. Mit ihrem intimen Mix aus Singer-Songwriter, Country, Folk und Pop, den sie selbst „Dreamericana“ oder auch einfach „nurSingersongwritercountryfolkpop“ nennen, machen sich Sarah und Steffen auf, um mit ihrer Musik gute Laune zu verbreiten und Herzen zu berühren. Inspiriert von den ganz Großen wie etwa Johnny Cash, Neil Young, Dolly Parton, Simon & Garfunkel und Joni Mitchell machen die beiden echte, liebevoll handgemachte Musik für die Seele, die direkt durchs Ohr ins Herz geht.

Eine Woche später geht es weiter mit „Sticky Fingers“. Bereits 1978 präsentierten sich die Sticky Fingers als eine der ersten Tribute-Bands in Deutschland mit einer überzeugenden Show, die durch die zahlreichen Stationen der Rolling-Stones-Historie führte.Die Band rund um ihren „Mick“-Frontman Günther Grothaus wird dem Publikum am Mittwoch, 28. Juni 2023, auf dem Kinovorplatz einheizen.

Von Grog’n’Roll bis Gregor Meyle

Am Mittwoch, 5. Juli 2023, wandert der Kultursommer zum Osterfeuerplatz der Waterpoote. Hier tritt die Band Mr. Hurley und die Pulveraffen auf. Wie eine in Musik gepresste Tour durch die Hafenkneipen entführen die Osnabrücker Piraten-Folk-Rocker in eine Welt voller Seeräuber, Riesenkraken und Meerjungfrauen und liefern lauten Spaß, Optimismus und unbändige Lebensfreude. Bei Aggroshanties, Piratenfolk und Grog’n’Roll kann das Publikum seine geballte Feierwut rauslassen.

Zu Ende geht der diesjährige Kultursommer auf dem Alten Markt, wenn dort last but not least am Mittwoch, 12. Juli 2023, Gregor Meyle & Band auftreten werden. Der charmante Musiker mit Hut, Bart und Brille wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und ist in zahlreichen Fernseh-Formaten aufgetreten. Der berühmte Tausendsassa macht echte Musik – handgemacht mit viel Leidenschaft und Liebe. Er umrahmt sie mit zahlreichen Geschichten, die das Musikerleben schreibt, erzählt in bester Songpoeten-Manier: einzigartig, authentisch – einfach echt Gregor Meyle.

Umsonst & draußen

Wie in den Vorjahren findet der 8. Attendorner Kultursommer 2023 wieder frei nach dem Motto „umsonst und draußen“ statt.

Von der ersten Auflage an und auch in diesem Jahr unterstützt die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem die Veranstaltungsreihe. Für Sparkassenvorstand Bernd Schablowski eine Selbstverständlichkeit: „Ich gratuliere den Organisatoren zu diesem erneut hochkarätigen Programm. Unter dem Motto „Gänsehaut schafft man gemeinsam“ engagiert sich die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem sehr gerne für die regionalen Kunst- und Kulturprojekte.“

Bild vergrößern: Plakat einer Veranstaltungsreihe

Das könnte Sie
auch interessieren:

„Das ist amtlich!“ – Der Podcast der Stadtverwaltung Attendorn geht in die 21. Runde.

Heute: Wo die Fäden der Hanseschule zusammenlaufen Bei einem Ehemaligentreffen der besonderen Art geht es um Schneeballschlachten, leere Mägen und Turnbeutel. Der Spagat aus Pflicht und Kür, gepaart mit Mut zu Lücke und Improvisation, gehören zum Alltagstrubel von Renate Kaufmann und Alex Wittkop. Und so erzählen die beiden Schulsekretärinnen im Gespräch mit Tom Kleine und […]

Weiterlesen

Jetzt endlich „Gute Gefühle“ in Attendorn

Verschobener Auftritt von Dr. Leon Windscheid jetzt am 7. März 2024 Wegen Unwetterwarnungen mit Eisregen, Schnee und extremer Glätte in und um Attendorn musste im Januar die Veranstaltung mit Dr. Leon Windscheid kurzfristig verschoben werden. Jetzt steht der neue Termin fest: Dr. Leon Windscheid holt seinen Auftritt in der Stadthalle Attendorn am Donnerstag, 7. März […]

Weiterlesen

Rodungen in Windhausen

Sicherheitsabstand zum geplanten Neubaugebiet gewährleisten Oberhalb des Friedhofs in Windhausen wird die Hansestadt Attendorn in nächster Zeit noch einmal Teile des Waldbestandes entnehmen. Hintergrund ist die Herstellung des „Waldabstandes“ zur vorgesehenen Wohnbebauung im geplanten Neubaugebiet Höhenstraße. Der Waldabstand schützt unter anderem die künftigen Anwohner vor Windbruch und Waldbrand. Auch wenn Forstarbeiten nicht vom Sommerrodungsverbot wegen […]

Weiterlesen