Auf nach Rawicz!

„Wyjazd do Rawicza! – Auf nach Rawicz!“ Die Hansestadt Attendorn plant von Donnerstag, 31. August 2023 bis Sonntag, 3. September 2023, eine Busfahrt in die polnische Partnerstadt Rawicz. Interessierte können sich gerne anmelden.

Bild vergrößern: Modell der Stadt Rawicz.
Die Hansestadt Attendorn plant von Donnerstag, 31. August 2023 bis Sonntag, 3. September 2023, eine Busfahrt in die polnische Partnerstadt Rawicz. Interessierte können sich gerne anmelden. © Gmina Rawicz

Die Hansestadt Attendorn bietet vom 30. August bis zum 3. September 2023 eine Busfahrt in die polnische Partnerstadt an

Neben der Besichtigung der Partnerstadt wird es für Vereine, Kulturschaffende, Schulen, Organisationen und Privatpersonen aus Attendorn mindestens an einem der Tage die Gelegenheit zum Austausch mit dem jeweiligen „Organisations-Zwilling“ in Rawicz geben. Die Idee in beiden Städten: Jugendliche aus Rawicz und Attendorn lernen sich kennen und tauschen sich aus, ebenso Senioren, Kulturschaffende, Schulen, Sportler, Musizierende, Unternehmer, usw..

Die Hansestadt Attendorn übernimmt die Transferkosten der mehrtägigen Bustour. Zudem organisieren die beiden Partnerstädte derzeit die Fragen der Unterkunft und Verpflegung, für deren Kosten die Teilnehmenden der Reisegruppe selbst aufkommen müssen.

Interessierte können sich schon jetzt beim Projektverantwortlichen im Rathaus Attendorn Tom Kleine informieren oder anmelden, E-Mail rawicz@attendorn.org, Tel. 02722/64-238.

Das könnte Sie
auch interessieren:

Fußballfieber auf dem Alten Markt

2. „WochenMARKT-TREFF“ am 22. Juni mit Spaß und Action rund um das Thema Fußball Am Samstag, 22. Juni 2024, geht die neue Aktionsreihe „WochenMARKT-TREFF“ in die zweite Runde und lädt von 9 bis 14 Uhr zu einem Event auf den Alten Markt ein, der dann ganz im Zeichen des Fußballs steht. Der Attendorner Wochenmarkt ist […]

Weiterlesen

Grand Final am Gauklerfest-Wochenende

KleinKunstPreis 2024 bekam Lotta and Stina aus Finnland Einer der Höhepunkte des Kinder- und Gauklerfestes in Attendorn war die Verleihung des KleinKunstPreises. Bei dem Grand Final, das von Bobarino & Frl. Döpp moderiert wurde, zeigten vier Bewerber noch einmal Ausschnitte aus ihren Spitzenprogrammen. Der mit 1.000 € dotierte KleinKunstPreis wurde durch Sylvia Gante, Vertreterin des […]

Weiterlesen

„Himmlischer“ Einsatz am Himmelsberg

Schülerinnen und Schüler der Hanseschule pflegten den Jüdischen Friedhof in Attendorn Großen Einsatz zeigten Schülerinnen und Schüler der Hanseschule bei der Pflege des Jüdischen Friedhofs in Attendorn. In enger Abstimmung mit der Friedhofsverwaltung und dem Baubetriebshof der Hansestadt Attendorn wird der Jüdische Friedhof am Himmelsberg seit dem Jahr 1984 alljährlich im Wechsel durch die weiterführenden […]

Weiterlesen