Eröffnungsparty für die ganze Familie

Am Samstag, 23. April 2022, wird das Umfeld Alter Markt, der Kirchplatz und die angrenzende Fußgängerzone in der Niedersten Straße nach erfolgreichem Umbau feierlich eröffnet. Ein buntes Programm für die ganze Familie lädt am Wochenende zum Mitfeiern ein.

Attraktive Angebote für die Kids

Nach rund 18 Monaten Bauzeit bietet das Umfeld rund um den Alten Markt, Kirchplatz und die angrenzende Fußgängerzone ein ganz neues Erscheinungsbild. Ein moderner Platz, neue Sitzmöglichkeiten und die offen gestaltete Kirchentreppe sorgen für eine ansprechende Atmosphäre vor der Kulisse historischer Gebäude. Am Samstag, 23. April 2022 soll nun das Ende der Baumaßnahme gebührend gefeiert und der Bereich offiziell eingeweiht werden.

Ab 11.00 Uhr lädt die Hansestadt Attendorn zu einem bunten Kinderprogramm mit „Rummelplatz“ im Dom Carré, Hüpfburg und einem kleinen Bühnenprogramm mit Zauberer und Kleinkünstler sowie Live-Musik auf dem Alten Markt ein. An verschiedenen Stationen werden Action und Spaß wie Dosenwerfen, Glücksrad, Kinder-Tattoos und vieles mehr kostenlos für alle Besucherinnen und Besucher angeboten.

Offizielle Eröffnung um 15 Uhr

Bürgermeister Christian Pospischil wird das neue Umfeld um 15.00 Uhr einweihen und lädt dazu ein, bei bester Live-Musik von Saxophonist Dirk Steinberg auf dem neuen Marktplatz mitzufeiern. „Ich freue mich sehr, dass das Herzstück der Innenstadt nun in neuem Glanz erstrahlt und wir dort wieder feiern können.“ Schon einen Tag später dient der Alte Markt als Location für zwei große Modenschauen im Rahmen des Frühlingsmarktes. Ein Startschuss für die Nutzung bei weiteren großen Festen in der Hansestadt Attendorn.

Um 16.00 Uhr wird zudem zu einer Führung eingeladen, um die neugestalteten Bereiche mit ihren zahlreichen Details zu besichtigen. Dabei erfahren Interessierte einiges an Zahlen, Daten und Fakten sowie die ein oder andere Anekdote aus der Baustellenzeit.

Tolle Aktionen des Einzelhandels

Weitere Highlights der Veranstaltung sind der Zauberer Thorsten Rosenthal und der Kleinkünstler Michael Wibbelt, die mit Dirk Steinberg abwechselnd das Bühnenprogramm auf dem Alten Markt gestalten. Thorsten Rosenthal wird mit einem abwechslungsreichen Programm aus Zaubershows, Ballonmodellieren, Flohzirkus und Close-up-Zaubereien bezaubern. Michael Wibbelt fasziniert mit Stelzenanimation, einem Showprogramm mit Comedy und Jonglage und lädt auf unterhaltsame Art dazu ein, selbst einmal Kleinkünstler zu sein. Unter dem Motto „HanseBeats 800“ bringt Saxophonist Dirk Steinberg ab 16 Uhr HouseMusic zu Gehör.

Die Händler und Wirte freuen sich ebenfalls über die Fertigstellung und bedanken sich mit besonderen Angeboten und Aktionen bei ihren Kunden. Und auch das Baustellenmaskottchen „Attendix“ wird sich das fertige Ergebnis ansehen und kleine Aufmerksamkeiten als Dankeschön für die Geduld während des Umbaus verteilen.

Das könnte Sie
auch interessieren:

„Das ist amtlich!“ – Der Podcast der Stadtverwaltung Attendorn geht in die 21. Runde.

Heute: Wo die Fäden der Hanseschule zusammenlaufen Bei einem Ehemaligentreffen der besonderen Art geht es um Schneeballschlachten, leere Mägen und Turnbeutel. Der Spagat aus Pflicht und Kür, gepaart mit Mut zu Lücke und Improvisation, gehören zum Alltagstrubel von Renate Kaufmann und Alex Wittkop. Und so erzählen die beiden Schulsekretärinnen im Gespräch mit Tom Kleine und […]

Weiterlesen

Jetzt endlich „Gute Gefühle“ in Attendorn

Verschobener Auftritt von Dr. Leon Windscheid jetzt am 7. März 2024 Wegen Unwetterwarnungen mit Eisregen, Schnee und extremer Glätte in und um Attendorn musste im Januar die Veranstaltung mit Dr. Leon Windscheid kurzfristig verschoben werden. Jetzt steht der neue Termin fest: Dr. Leon Windscheid holt seinen Auftritt in der Stadthalle Attendorn am Donnerstag, 7. März […]

Weiterlesen

Rodungen in Windhausen

Sicherheitsabstand zum geplanten Neubaugebiet gewährleisten Oberhalb des Friedhofs in Windhausen wird die Hansestadt Attendorn in nächster Zeit noch einmal Teile des Waldbestandes entnehmen. Hintergrund ist die Herstellung des „Waldabstandes“ zur vorgesehenen Wohnbebauung im geplanten Neubaugebiet Höhenstraße. Der Waldabstand schützt unter anderem die künftigen Anwohner vor Windbruch und Waldbrand. Auch wenn Forstarbeiten nicht vom Sommerrodungsverbot wegen […]

Weiterlesen