Internationale Kooperation: Medizinstudentin aus Rotterdam lernt Hausarztalltag in Attendorn kennen

Seit dem 13.11.2023 kann sich Attendorn und insbesondere die Fachübergreifende Gemeinschaftspraxis Dres. med. Rustemeyer & Falke über tatkräftige Unterstützung aus Rotterdam freuen: Die 24-jährige Merel Robbers, Studentin des Erasmus Medical Center in Rotterdam, erhält für sechs Wochen Einblick in die Hausarztmedizin im Kreis Olpe – ermöglicht durch ein Kooperationsprojekt zwischen der Universität Siegen und dem Kreis Olpe mit seiner „Ärztekümmerin“ Christina Röcher (Servicestelle für Ärztinnen und Ärzte im Kreis Olpe). Auch die Hansestadt Attendorn ist Projektpartnerin und finanziert den Aufenthalt von Merel Robbers größtenteils. Mitarbeiterin Julia Luke war hierbei organisatorisch mitverantwortlich.

Professor Dr. Veit Braun, Chefarzt der Neurochirurgie im Jung-Stilling-Krankenhaus in Siegen und Projektleiter, schildert den Erfolg des Projekts: „Seit vielen Jahren lässt das renommierte Erasmus Medical Center in Rotterdam in den klinischen Fächern – insbesondere in der Gynäkologie, Pädiatrie und Neurochirurgie – einen Teil seiner Studierenden in Siegen im Praktischen Jahr ausbilden.“

Im vergangenen Jahr hatten sich die Ausbildungs-Verantwortlichen Dr. Sander Koning und Dr. Daphne van Dongen auch Praxen im Kreis Olpe angesehen. Seitdem ist Merel Robbers bereits die dritte Studierende, die für ihren Ausbildungsblock Hausarztmedizin in die Region gekommen ist.

Prof. Braun: „Dies war nur möglich, weil der Kreis Olpe hier tatkräftig unterstützte und nicht nur für die Unterkunft und die Mobilität per Deutschlandticket sorgte, sondern auch mit viel Engagement den Studierenden unsere schöne Region präsentiert.“ Das Projekt kann dazu führen, dass die top ausgebildeten niederländischen Studierenden tatsächlich eine ärztliche Tätigkeit in der Region aufnehmen: Eine junge Medizinerin wird im kommenden Jahr als Assistenzärztin in der Neurochirurgie des Jung-Stilling-Krankenhauses ihre Facharztausbildung beginnen.

Foto: Julia Luke, Dr. Thassilo Rustemeyer, Dr. Rolf Falke, Merel Robbers, Prof. Dr. Veit Braun

Das könnte Sie
auch interessieren:

Fußballfieber auf dem Alten Markt

2. „WochenMARKT-TREFF“ am 22. Juni mit Spaß und Action rund um das Thema Fußball Am Samstag, 22. Juni 2024, geht die neue Aktionsreihe „WochenMARKT-TREFF“ in die zweite Runde und lädt von 9 bis 14 Uhr zu einem Event auf den Alten Markt ein, der dann ganz im Zeichen des Fußballs steht. Der Attendorner Wochenmarkt ist […]

Weiterlesen

Grand Final am Gauklerfest-Wochenende

KleinKunstPreis 2024 bekam Lotta and Stina aus Finnland Einer der Höhepunkte des Kinder- und Gauklerfestes in Attendorn war die Verleihung des KleinKunstPreises. Bei dem Grand Final, das von Bobarino & Frl. Döpp moderiert wurde, zeigten vier Bewerber noch einmal Ausschnitte aus ihren Spitzenprogrammen. Der mit 1.000 € dotierte KleinKunstPreis wurde durch Sylvia Gante, Vertreterin des […]

Weiterlesen

„Himmlischer“ Einsatz am Himmelsberg

Schülerinnen und Schüler der Hanseschule pflegten den Jüdischen Friedhof in Attendorn Großen Einsatz zeigten Schülerinnen und Schüler der Hanseschule bei der Pflege des Jüdischen Friedhofs in Attendorn. In enger Abstimmung mit der Friedhofsverwaltung und dem Baubetriebshof der Hansestadt Attendorn wird der Jüdische Friedhof am Himmelsberg seit dem Jahr 1984 alljährlich im Wechsel durch die weiterführenden […]

Weiterlesen