Einstimmung auf die festliche Jahreszeit

Ein zauberhaftes Konzert der Musikschule Attendorn begeisterte am zweiten Adventssonntag die Zuhörer in der evangelischen Erlöserkirche.

Ein zauberhaftes Konzert der Musikschule Attendorn begeisterte am zweiten Adventssonntag die Zuhörer in der evangelischen Erlöserkirche.

Das Juniorstreichorchester unter der Leitung von Gabriele Maier eröffnete den Abend mit einer beeindruckenden Leistung, die zeigte, welch musikalisches Talent in den jungen Künstlern steckt. Da viele der jungen Musikerinnen und Musiker erst seit den Sommerferien in dem Orchester spielen, war das Ergebnis umso beachtlicher. Sie präsentierten mit jugendlichem Elan eine gelungene Auswahl festlicher Melodien wie dem „Weihnachtswichtelboogie“, „Ukrainian Bell Carol“ und „We wish you a Merry Christmas“.

Das von Thomas Hofer auf den Auftritt vorbereitete Gitarren-Ensemble unterhielt das Publikum mit Weihnachtsmelodien aus verschiedenen Ländern.

Argentinische Klänge verbanden sich zu einem faszinierenden Klangteppich bei Astor Piazzollas berühmten langsamen Tango „Oblivion“, gespielt vom Akkordeon-Ensemble der Musikschule. Das anschließende Weihnachtsmedley unterhielt die Besucher auf beschwingte Weise mit einer Reihe weihnachtlicher Melodien.

Das Duo Jule und Ines Schmitz-Hertzberg bezauberte das Publikum mit einer harmonischen Melange aus klassischen Liedern und festlichen Weihnachtsklängen. Dem einfühlsam gespielten „Abendsegen“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck wurde durch die ungewöhnliche Instrumentierung Violine und Klarinette eine besondere Note verliehen.

Den Höhepunkt des Konzerts bildete das Ensemble Concertant, das mit anspruchsvollen Kompositionen brillierte. Die Violin-Pädagogin Nikola Holzbach hatte die jungen Musikerinnen in zahlreichen Ensembleproben perfekt auf das Konzert vorbereitet. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Vanessa Bücker, die den Solopart auf der Viola in dem Konzert in G-Dur von Georg Philipp Telemann souverän meisterte.

Die Zuschauer erlebten einen musikalischen Rundgang durch die festliche Jahreszeit, der von traditionellen Weihnachtsliedern bis zu modernen Interpretationen reichte. Die besinnliche Atmosphäre wurde durch die einfühlsame Anmoderation des Pastors Andreas Schliebener verstärkt.

Beim Ausgang wurden Spenden zugunsten der Attendorner Tafel gesammelt. Die Leiterin der Musikschule, Ines Schmitz-Hertzberg, freute sich über die erzielte Summe von 448,36 Euro, die dazu beitragen wird, bedürftigen Menschen in der Region eine schöne Weihnachtszeit zu ermöglichen.

Das könnte Sie
auch interessieren:

„Mein Dorf – Gemeinsam stark!“

Förderprogramm mit kleinen, aber feinen Erweiterungen Nachdem die Hansestadt Attendorn die Fördermöglichkeiten über das Programm „Mein Dorf – Gemeinsam stark!“ bereits Anfang 2023 ausgeweitet hatte, wurde das Programm noch einmal modifiziert. Um den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die Identität und die Entwicklung der Dörfer zu stärken, das Miteinander der Generationen zu fördern und die Lebens- und Aufenthaltsqualität […]

Weiterlesen

„WochenMARKT-TREFF“: Start einer neuen Aktionsreihe

Monatliche besondere Aktionen auf dem Alten Markt – Am 8. Juni 2024 geht’s los Mit dem Aktionstag am Samstag, 8. Juni 2024, startet die neue Aktionsreihe „WochenMARKT-TREFF“, die während des Wochenmarktes zu kleinen Events auf den Alten Markt einlädt. Der Attendorner Wochenmarkt ist vor allem an Samstagen ein wichtiger Treffpunkt für Jung und Alt und […]

Weiterlesen

ATTENDORN OPEN AIR 2024

Am 30. Mai 2024 tritt Michael Patrick Kelly im Rahmen seiner B.O.A.T.S. Tour auf dem Open Air vor der Atta-Höhle in Attendorn auf. Am zweiten Tag des Attendorn Open Air, dem 31. Mai 2024, startet Maroox den Abend mit einem DJ-Set, gefolgt von Kasalla, Mo-Torres und den 257ers. Am ersten Tag wird Michael Patrick Kelly […]

Weiterlesen