Neuer DRK Kleiderladen in Attendorn

Eröffnung am 15. März 2024, 12:00 Uhr in der Ennester Str. 12-14

Nadine Wittich

Unter dem Namen „Jacke wie Hose“ ist das Deutsche Rotes Kreuz (DRK) mit einem weiteren Kleiderladen bald auch in Attendorn vertreten. Der DRK Kreisverband Olpe, der in Altenhundem, Finnentrop und Olpe bereits im Zusammenspiel mit den örtlichen DRK Ortsvereinen drei Läden betreibt, ist froh in der zentralen Lage von Attendorn, das Angebot zu erweitern.

Nadine Wittich, die Leitung der Kleiderläden gibt an, das gerade in den letzten Jahren das Prinzip der „Nachhaltigkeit“ immer stärker in den Fokus der Menschen gerückt ist. Dies sei auch in den DRK Kleiderläden angekommen. Den Menschen sei es wichtiger geworden, mit der eigenen Kleidung noch ein „gutes Werk“ zu tun, als einfach zu entsorgen. Mittlerweile kommen alle Schichten der Bevölkerung in den Laden und geben ihre zumeist noch sehr gut erhaltene Kleidung ab, um diese den Menschen zur Verfügung zu stellen, die oftmals nicht die finanziellen Ressourcen für neue Kleidung haben. Das Ladenkonzept schließt somit in idealer Weise die vorhandene Lücke zwischen den Angeboten der Attendorner Tafel und den etablierten Modegeschäften.

Im Angebot steht gut erhaltene und günstige Second-Hand-Kleidung für Damen, Herren und Kinder. Die angebotenen Waren sind Spenden, die im Laden zu den Öffnungszeiten abgegeben werden können. Am Samstag, dem 2. März wird von 9-14 Uhr am DRK-Haus Attendorn (St. Ursula Str.5), die Möglichkeit bestehen, gut erhaltene und gewaschene Kleidung und Schuhe schon vor der Eröffnung abzugeben.

Hinzu kommt der soziale Auftrag des DRK. Auch in den Kleiderläden wird die niederschwellige Beratung und bei Bedarf der Kontakt zu sozialen Einrichtungen hergestellt.

Marco Steinrode, DRK Ortsverein Attendorn: „Der Kleiderladen ergänzt ideal unser Angebot in Attendorn wie u. a. Blutspenden, Breitenausbildung und Sanitätsdienste im Rahmen von Veranstaltungen wie zuletzt im Karneval. Im Kleiderladen hat jeder die Möglichkeit flexibel im Rahmen seines persönlichen Zeitbudgets ehrenamtlich ohne Vorkenntnisse aktiv zu werden, gemäß dem DRK-Motto „Aus Liebe zum Menschen“. Wir freuen uns auf zahlreiche helfende Hände“.

Der neue Kleiderladen wird sich gerne „öffnen“ für örtliche Aktionen und Veranstaltungen wie dem Frühlingsmarkt im April. Damit soll zu einem erweiterten Angebot in der Innenstadt beigetragen werden.

Gesondert herausgestellt:

Geplante Öffnungszeiten:
Mo-Fr., 10-18 Uhr, Samstag 10-14 Uhr
Infos: www.instagram.com/drkjackewiehose
Annahme von Kleiderspenden vor Eröffnung:
Samstag, 2. März 2024, 9-14 Uhr DRK Haus St. Ursula- Str. 5

Ehrenamtliche zum Mitarbeiten gesucht:

Im Kleiderladen warten vielfältige Aufgaben auf jeden, der sich ehrenamtlich stundenweise engagieren will. Sei es bei der Kleiderannahme, Sortierung oder im Verkauf. Jede Unterstützung ist gerne willkommen. Interessenten melden sich bei Nadine Wittig unter: 0177-2989822

Das könnte Sie
auch interessieren:

Attendorn setzt auf Photovoltaik

„Klimaneutrales Attendorn 2030“: Die Hansestadt Attendorn geht weitere wichtige Schritte Die Hansestadt Attendorn geht auf ihrem ehrgeizigen Ziel, bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu sein, weitere wichtige Schritte. So werden derzeit zahlreiche Dachflächen auf städtischen Gebäuden mit Photovoltaikanlagen ausgestattet. Aufgrund der Vorbildfunktion der öffentlichen Hand im Rahmen der Nutzung der regenerativen Energien und zur Sicherstellung […]

Weiterlesen

9. Attendorner Kultursommer 2024:Philipp Dittberner

Finale auf dem Alten Markt – Noch einmal kostenlos und draußen Das Finale des diesjährigen Kultursommers findet am Mittwoch, 24. Juli 2024, um 20:00 Uhr mit Philipp Dittberner auf dem Marktplatz statt. Philipp Dittberner gelingt es, in seinem Songwriting kaum greifbare Gefühle auf den Punkt zu bringen und seinen Fans in ihrem Alltag zu begegnen. […]

Weiterlesen

1 Euro + 1 Euro = „Heimat-Fonds“

Neue Fördermöglichkeit auch für Attendorn zur Stärkung der Heimat Dass die Förderung von Ehrenamt und Gemeinschaftsinitiativen eine dauerhafte und wichtige Aufgabe ist, zeigt das Programm „Starke Heimat“, für das das Land Nordrhein-Westfalen jährlich ein festes Budget zur Verfügung stellt. Die Hansestadt Attendorn nutzt nun einen weiteren Baustein aus diesem Programm, um lokale Initiativen rund um […]

Weiterlesen