Rodungsarbeiten im Bereich Kölner Tor

Innenstadtentwicklungskonzept auf der Zielgeraden

Im Rahmen der weiteren Umsetzung des Innenstadtentwicklungskonzepts (IEK) wird in diesem Jahr in Attendorn die Kölner Straße vom Kreisverkehr Kölner Tor stadteinwärts bis zur Einmündung Feldkirmes aufgewertet.

Hierbei werden sechs Bäume ersetzt, die sich standortbedingt in einem Zustand befinden, in dem sie sich nicht weiter entwickeln können. Die Bäume müssen noch vor Beginn des Sommerrodungsverbots im März gefällt werden. Nach Ende der Baumaßnahme werden in den qualitativ verbesserten Baumbeeten neue Säulenhainbuchen gepflanzt. So entsteht ein einheitliches Bild zusammen mit den verbleibenden Hainbuchen.

Das könnte Sie
auch interessieren:

Dein Tag – Deine Zukunft am 27.04.2024

in der Mubea Ausbildungswerkstatt Die Muhr und Bender KG veranstaltet am Samstag, den 27.04.2024, in der Ausbildungswerkstatt in Attendorn von 9:30 bis 14:00 Uhr das Ausbildungsevent „Dein Tag – Deine Zukunft“.  Als Highlights erwarten dich Gespräche mit den Azubis & Studenten / Austausch mit den Ausbildungsverantwortlichen sowie die Besichtigung der Hauptverwaltung. Außerdem informieren wir Dich ab […]

Weiterlesen

Hanseakademie der Hansestadt Attendorn: Sommersemester startet im Mai

Anfang Mai beginnt die Hanseakademie der Hansestadt Attendorn mit den Vorlesungen des neuen Semesters. Mit dem Sommersemester 2024 werden mit den Fächern Bauphysik und Philosophie zwei neue Themenfelder angeboten. Die beiden Vorlesungsreihen finden ab Dienstag, 7. Mai 2024, zehn Mal im Bürgerhaus Alter Bahnhof in Attendorn statt.    Bauphysik (dienstags 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr) Prof. […]

Weiterlesen

Dave Davis zurück in Attendorn

Kurzweilige Reise ins Projekt Leben Jetzt Tickets sichern für die neue Show „Life is Live“ von Dave Davis am Freitag, 17. Mai 2024, um 20:00 Uhr in der Stadthalle Attendorn. Mit seiner neuen Show „Life is live!“ nimmt Dave Davis sein Publikum mit auf eine wilde und kurzweilige Reise in die faszinierende Welt des „Projekts […]

Weiterlesen