Volkstrauertag

Die Hansestadt Attendorn hatte zur alljährlichen Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages auf den Katholischen Friedhof an der Windhauser Straße eingeladen.

Die Gedenkansprache hielt in diesem Jahr Prof. Dr. Markus Köster. Der gebürtige Attendorner Historiker leitet das LWL-Medienzentrum für Westfalen und ist Honorarprofessor am Historischen Seminar der Universität Münster.

In einer bemerkenswerten Ansprache schlug Prof. Dr. Köster den Bogen von der Entstehung des Volkstrauertages im Jahr 1920 über den Missbrauch dieses Gedenktages durch die Nationalsozialisten bis hin zu den aktuellen Kriegen in der Ukraine und Israel.

Markus Köster erinnerte auch an den furchtbaren Luftangriff auf Attendorn noch in den letzten Kriegstagen Ende März 1945, der allein 140 Menschen das Leben kostete, darunter auch sein Großonkel.

Mit einem Zitat von Papst Franziskus beendete er die Ansprache: „Der Krieg löst kein einziges Problem, er sät nur Tod und Zerstörung, er verstärkt den Hass und vervielfältigt die Rache. Der Krieg radiert die Zukunft aus! Lasst die Waffen ruhen, sie werden niemals Frieden bringen!“

Die Kranzniederlegung fand unter Mitwirkung der Feuerwehr der Hansestadt Attendorn und der Reservistenkameradschaft Attendorn statt. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Musikzug Attendorn der Freiwilligen Feuerwehr Attendorn.

Volkstrauertag Attendorn 2023 19.11.2023
Volkstrauertag Attendorn 2023 19.11.2023

Das könnte Sie
auch interessieren:

„Das ist amtlich!“ – Der Podcast der Stadtverwaltung Attendorn geht in die 21. Runde.

Heute: Wo die Fäden der Hanseschule zusammenlaufen Bei einem Ehemaligentreffen der besonderen Art geht es um Schneeballschlachten, leere Mägen und Turnbeutel. Der Spagat aus Pflicht und Kür, gepaart mit Mut zu Lücke und Improvisation, gehören zum Alltagstrubel von Renate Kaufmann und Alex Wittkop. Und so erzählen die beiden Schulsekretärinnen im Gespräch mit Tom Kleine und […]

Weiterlesen

Jetzt endlich „Gute Gefühle“ in Attendorn

Verschobener Auftritt von Dr. Leon Windscheid jetzt am 7. März 2024 Wegen Unwetterwarnungen mit Eisregen, Schnee und extremer Glätte in und um Attendorn musste im Januar die Veranstaltung mit Dr. Leon Windscheid kurzfristig verschoben werden. Jetzt steht der neue Termin fest: Dr. Leon Windscheid holt seinen Auftritt in der Stadthalle Attendorn am Donnerstag, 7. März […]

Weiterlesen

Rodungen in Windhausen

Sicherheitsabstand zum geplanten Neubaugebiet gewährleisten Oberhalb des Friedhofs in Windhausen wird die Hansestadt Attendorn in nächster Zeit noch einmal Teile des Waldbestandes entnehmen. Hintergrund ist die Herstellung des „Waldabstandes“ zur vorgesehenen Wohnbebauung im geplanten Neubaugebiet Höhenstraße. Der Waldabstand schützt unter anderem die künftigen Anwohner vor Windbruch und Waldbrand. Auch wenn Forstarbeiten nicht vom Sommerrodungsverbot wegen […]

Weiterlesen